Suche
  • Daniel Schneider

Ein aufregender Tag mit Startschwierigkeiten geht bei wunderschönem Wetter in Italien zu Ende.

Aktualisiert: 30. Sept 2019

Nach dem Frühstück ging es heute zügig los. Zuerst noch bei einer Tankstelle vorbei um etwas 95er Benzin zu organisieren. Das Eintrittsszenario am Flughafen dadurch natürlich etwas spezieller. Erst die Kanister beim Crew Eingang deponiert und dann den normalen Weg über die Security. Es hat am Ende aber alles geklappt und die WYC bekam noch eine Stunde zusätzliche Reichweite.

Bei den Vorbereitungen zum Start klang die Batterie der KLA auf einmal etwas schwach. Nichts ging mehr und externe Hilfe wurde benötigt.

Wir in der WYC machten uns trotz alledem auf den Weg Richtung Brindisi LIBR in Italien 🇮🇹. Das Wetter im Norden sah zu unbeständig aus und daher wurde heute Morgen umentschieden.

Es war ein entspannter Flug erst über Bosnien 🇧🇦, dann Montenegro 🇲🇪 und Albanien 🇦🇱 weiter bis nach Italien 🇮🇹.

Nach einer Stunde Flugzeit erreichten wir das Meer. Entspannt der Küste entlang Richtung Süden und teilweise im Kontakt mit den Kollegen noch in Sarajevo. Nach einigen Startversuchen und diversen Abklärungen dann ein Lichtblick.

Auslesen des Logfiles vom Fadec welches die Störmeldung verursachte. Danach Versand der Daten ans Service Center (support@continentaldiesel.com) zur Kontrolle. Top schnelle Rückmeldung und Unterstützung und dies am Samstag. Schon bald war klar, es kann weiter gehen auch für die KLA. Mit einer Verzögerung von über zwei Stunden gelang der Start in Sarajevo auch fürs zweite Team.

In der Zwischenzeit sind wir bereits entspannt über das Meer in Richtung Brindisi LIBR geflogen und konnten landen. Zum ersten Mal war der Sportcruiser als erster auf Platz.

Wir bestellten nach der Landung Fuel wie üblich und mussten uns dann aber in Geduld üben. Ohne eine VAT Nummer läuft anscheinend nichts. An dieser Stelle ein Hinweis an alle Privatpersonen „seid kreativ„ bei der Nummernwahl 😉.

Nach der Landung und dem Tanken hiess es noch ein wenig warten... die Abholung und die Bürokratie wollte befriedigt werden.

Dann aber auf einmal.... Unkompliziert ging es ins Airside Restaurant (CH ID und Pass) und wir machten uns an die Planung. Wohin können und sollen wir noch weiterreisen wenn die KLA Crew auch gelandet ist. Der erste Plan zum Reset des Fadec‘s zu einem Service Point zu fliegen viel ins Wasser, da dieser genau für den Typ Motor den Vertrag gekündigt hat.

Nach den Problemen von heute Morgen, fiel die Entscheidung leicht den Plan für heute Sizilien zu besuchen, nicht mehr weiter zu verfolgen und darauf zu verzichten. Von nun an hiess die allgemeine Richtung Norden. Also Flugplan aufgegeben und gegen 16 Uhr hiess es Abflug nach Pescera LIBP an der Adria.

Nach der Landung des Airliners hiess es «Behind landing aircraft line up and wait behind“ und dies gleich im Doppelpack 😂.

Start bei schönstem und doch warmen Wetter ging es heute noch auf das zweites Leg.

An der Adria Küste entlang ging es an Bari vorbei weiter hoch bis nach Pescera LIBP.

Ein kurzer Besuch der Isola San Nicola auf dem Weg durfte nicht fehlen. Mit ein paar engen Kurven über den Inseln gelangen der KLA Crew echt tolle Aufnahmen 😊.

Mmmh.... 60 Grad reichten vermutlich nicht ganz 🤣

Kurz vor Sonnenuntergang dann Anflug auf Pescera LIBP Rwy 04 und ein weiterer spannender und vor allem erlebnisreicher Tag neigt sich dem Ende zu.

Die KLA mit der doch um einiges höheren Reisegeschwindigkeit parkte schon am Rand und so stellten wir die WYC gleich daneben.

Schnell die Bürokratie im Büro erledigt und zu den Kollegen, welche schon gemütlich beim Bier draussen im Restaurant sassen. Das Hotel wurde bereits reserviert und so ging es nach der kleinen Stärkung ab in die lebhafte Stadt. Kurzer Besuch des Strandes noch vor dem Nachtessen und im Anschluss ging es zügig für alle zu Bett. Die Sonne und entsprechende Temperatur sowie die beiden Flüge von heute haben uns alle recht geschafft. Am Ende waren es wieder an die 5 Stunden „Up in the Air“.

Wohin geht die Reise nun weiter? Windy verrät die Idee und wir sind gespannt ob der Plan sich so umsetzen lässt... in diesem Sinne lasst euch überraschen.


107 Ansichten
 

CONTACT

 

©2019 by Fly Away. Proudly created with Wix.com